Die Maschi­nen­richt­li­nie for­dert im Anhang I, all­ge­mei­ne Grund­sät­ze, dass eine Risi­ko­be­ur­tei­lung durch­ge­führt wer­den muss. Da die­se Richt­li­nie mit der neun­ten Ver­ord­nung zum Pro­dukt­si­cher­heits­ge­setz (ProdSG) in natio­na­les Recht umge­setzt wur­de, besteht hier eine recht­li­che Ver­pflich­tung, die­se durch­zu­füh­ren.

Unse­re Leis­tun­gen

Wir füh­ren mit Ihnen eine Risi­ko­be­ur­tei­lung mit fol­gen­den Schrit­ten durch:

• Richt­li­ni­en und Nor­men­re­cher­che
• Fest­le­gung der Gren­zen der Maschi­ne
• Iden­ti­fi­zie­ren der Gefähr­dun­gen
• Risi­ko­ein­schät­zung
• Risi­ko­be­wer­tung
• Vor­schlä­ge zur Risi­ko­min­de­rung
• Ermit­teln der not­wen­di­gen Sicher­heits­funk­tio­nen nach DIN EN ISO 13849–1

Sie erhal­ten leicht nach­voll­zieh­ba­re, modu­l­ar­tig auf­ge­bau­te Doku­men­te, die Sie auch bei ver­gleich­ba­ren Maschi­nen nut­zen kön­nen. Unser Ziel ist es, mit Ihnen richt­li­ni­en­kon­for­me Maschi­nen zu kon­stru­ie­ren und zu bau­en – in enger Zusam­men­ar­beit von Anfang an.

Ablauf

Start-Up-Day:
• Wir kom­men zu Ihnen und ermit­teln vor Ort die zur Erstel­lung benö­ti­gen Daten.

Review-Day:
• Wir prä­sen­tie­ren Ihnen vor Ort die Risi­ko­be­ur­tei­lung und dis­ku­tie­ren not­wen­di­ge Maß­nah­men.
• Wir über­ar­bei­ten die Doku­men­te erneut und stel­len sie Ihnen zur Ver­fü­gung.
• Hier­zu gibt es für Sie umfang­rei­che Check­lis­ten, um die Nor­men umset­zen zu kön­nen.